Tag des Offenen Denkmals

Tag des Offenen Denkmals

Die Vorbereitungen für unseren Tag des Offenen Denkmals am 11. September 2011 laufen – auch in den Sommerferien . auf Hochtouren – schließlich ist es gleich der erste Sonntag nach den Ferien, an dem wir nicht nur die Schule für die Öffentlichkeit zugänglich machen, sondern auch gleichzeitig unser Sommerfest feiern werden.

Die OLA-Gruppe Denkmal Aktiv hat eine Führung vorbereitet, in der die architektonischen Besonderheiten unserer schönen Schule erklärt werden – bis in den Keller mit seinen Luftschutzräumen werden wir vordringen. Wir werden uns auch zurück versetzen in die Zeit der Gründung der Schule und Unterricht wie um 1900 zeigen: Zeichenstunden, Sportstunden, Einführung ins Sütterlin Schreiben – all das sind Mitmach-Workshops, die wir für Groß und Klein anbieten werden. Unsere Eltern sind auch hier aktiv – für das Sütterlin mussten wir sogar auf die Großeltern zurückgreifen. Es entsteht auch für diesen Tag ein rheinisches Rezeptbuch, aus dem wir alle gemeinsam verschiedene Köstlichkeiten zubereiten werden (Apfelkuchen, Brotkuchen, Kartoffelsalate, …) und als Erfrischung anbieten werden. Auch Marmelade wie zu Omas Zeiten und – natürlich nur für die Großen! – selbstgemachte Likörchen stehen schon in unserem Keller.

Für die geschichtlich Interessierten stellen wir einige Raritäten aus, die mit der Geschichte der Schule zusammenhängen und auf einigen Dachböden überlebt haben: Schultafeln, alte Fibeln und vor allen auch die Lehrerkonferenz- und Zeugnisbücher unserer Schule, die seit der Gründung erhalten geblieben sind.

Im Juli hatten sich die Schulleiterinnen und einige Mütter bereits zusammengesetzt, um für entsprechende Outfits für unsere Kinder zu sorgen. Einige Dutzend Matrosenkragen sind entstanden, mit denen unsere Kinder so brav aussehen, dass wir schon über eine neue Schuluniform nachgedacht haben – nein, keine Sorge, nicht im Ernst!