"Marie-Kahle-Gesamtschule"

Gesamtschule der Stadt Bonn

Willkommen…

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Freunde der Gesamtschule!

Wir sind eine inklusive Gesamtschule und führen ab dem Jahrgang 5 zu allen Schulabschlüssen hin. Unser pädagogisches Konzept ist geprägt durch Lernplanarbeit und selbstständiges, freies Arbeiten der Schülerinnen und Schüler, besonders in den DALTON-Stunden: zweimal täglich arbeiten alle Schülerinnen und Schüler nach Lernplänen in jedem Fach. Infos dazu finden Sie unter Grundlagen des Schulprogramms. Mit den Dalton-Stunden haben wir auch den 60-Minuten-Rhythmus eingeführt. …mehr

Dalton-Pädagogik

Lernen in Freiheit und Verantwortung

Ein eng mit dem Inklusionsgedanken verknüpfter Aspekt unseres Schulprogramms ist die individuelle Förderung im Rahmen des Daltonplan-Konzepts. Daltonstunden sind Stunden, in denen jeder Schüler anhand eines vorgegebenen Lernplans Aufgaben erarbeitet, Projekte durchführt, Stoff vertieft und somit eigene Schwerpunkte in seinem Lernprozess setzt. Die Schülerinnen und Schüler erfahren hier Freiheit, indem sie selbst entscheiden, wann sie mit wem an welchem Thema arbeiten und übernehmen Verantwortung für ihr Lernen und Arbeiten. Mit Dalton wollen wir Menschen bilden, die die Kenntnisse, die Fähigkeiten und die innere Einstellung haben, ihre Zukunft aktiv zu gestalten.  Mehr zu diesem Schwerpunkt…

Marie Kahle

Soziale Verantwortung und Ehrenamt

Erziehung zu sozialer Verantwortung, zu Engagement für sich und Andere ist ein wesentlicher Bestandteil unserer schulischen Arbeit. Schwerpunkte liegen beim Ehrenamt, bei den Diensten, im Buddy-Prinzip und in der Peer-Eduation, besonders aber in der Auseinandersetzung mit unserer Namensgeberin Marie Kahle.  Ziel ist es die Schülerinnen und Schüler zu einer toleranten, weltoffenen und prinzipiell nicht-rassistischen Grundhaltung zu erziehen und dadurch auch ihr Zusammenleben miteinander positiv zu beeinflussen.  Mehr zu diesem Schwerpunkt…

Multi Media Bar

Zurück Weiter
Nachdenken und Mitsingen – gegen das Vergessen

Am Donnerstag, 06.06.2019, war Esther Bejarano zu Besuch an der Marie-Kahle-Gesamtschule. Als eine der letzten Überlebenden des Mädchenorchesters von Auschwitz ist sie eine Kämpferin gegen das Vergessen.

Klimawandel und soziale Gerechtigkeit

Mit großem Engagement diskutierten am 20.05. unsere Schülerinnen und Schüler der EF und Q1 im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Politikern.

Die Liebe hat viele Gesichter

Der diesjährige Kulturabend der Marie-Kahle-Gesamtschule stand ganz im Zeichen des Themas „Liebe hat viele Gesichter“. Was ist Liebe? Was kann sie bewirken? Und hat Liebe eigentlich Grenzen?

„Heimat“ – sind wir alle hier zuhause?

Am 01.04.2019 haben wir, die Klasse 9d, das Casamax-Theater in Köln besucht. Anfangs hatten wir keine Ahnung, was uns in dem Theaterstück mit dem Titel „Heimat A.T“ erwartet.

Schokolade aus dem Labor

Am 16.Januar 2019 nahmen wir an einem 2-tägigen Workshop von der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg in St. Augustin teil, wo wir interessante Einblicke bekamen, wie man Schokolade herstellt.

Kreativität und Resozialisierung

Am 22.01.2019 unternahm der Pädagogik Leistungskurs der Q2 einen Ausflug in die JVA in Rheinbach, weil wir uns zuvor im Unterricht mit der moralischen Entwicklung eines Menschen beschäftigt hatten.

An der Marie-Kahle, da bin ich zu Haus…

Mit Besorgnis haben wir die Studie der Bertelsmann Stiftung gelesen und setzen ihr gerne entgegen: „An der Marie-Kahle, da bin ich zu Haus.“ Unsere Schüler*innen haben diesen Satz aus unserem Schullied mit eigenen Aussagen vervollständigt.

Circus. Freiheit. Gleichschaltung.

Am Dienstag 12.02.19 fand mit CINS und Kutlu Yurtseven (Microphone Mafia) eine Szenische Lesung, Konzert und Workshops rund um die Geschichte der jüdischen Artistin Irene Bento statt.