Europa zu Gast an der Marie-Kahle-Gesamtschule

Europa zu Gast an der Marie-Kahle-Gesamtschule

Am 26.2.2018 ist es soweit. Dann verwandelt sich die Marie-Kahle-Gesamtschule in ein Zentrum für europäischen Schüleraustausch.

Seit 2016 nehmen wir Teil an dem renommierten Austauschprogramm Erasmus+ der Europäischen Union und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Sechs Partnerschulen aus sechs europäischen Ländern treffen sich in einem Zeitraum von zwei Jahren regelmäßig alle 4 Monate in einem der Partnerländer und arbeiten gemeinsam an Fragen zu gemeinsamen Werten und Vorstellungen.  Unsere Partner kommen aus Tschechien, Polen, Finnland, Griechenland und Kroatien.

Nachdem unsere Marie-Kahle SchülerInnen bereits zu Gast in Finnland, Polen und Kroatien waren, sind wir im Februar/März Gastgeberin und stellen unsere Schule, unsere Region und unsere rheinische Gastfreundschaft vor.

Die Schülerinnen und Schüler werden in Gastfamilien untergebracht, um dort eine Woche mitzuerleben, wie unsere Bonner Schüler ihre Zeit neben der Schule verbringen und wie Familienalltag bei uns gemeistert wird.

Sehr viel Freizeit wird ihnen allerdings nicht bleiben, denn die Jugendlichen haben einen vollen Stundenplan.

Neben dem üblichen Marie-Kahle-Schultag und Workshops zu gemeinsamen Demokratievorstellungen steht auch das Kennenlernen von Bonn und der Region auf dem Programm. Drachenfels, Haus der Geschichte, der Kölner Dom – das alles will untergebracht werden, schließlich soll auch Zeit für Diskussion bleiben und ein bunter Abend stattfinden, auf dem jede Partnerschule etwas Landestypisches vorstellt.

 

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, denn unsere Gäste sollen sich bei uns wohlfühlen und mit vielen guten Eindrücken in ihre Heimat zurückkehren.

 

Wir freuen uns schon sehr, unsere Partner an der Marie-Kahle-Schule und in Bonn willkommen zu heißen!