Schülerinnen und Schüler werden zu Ersthelfern fortgebildet

Schülerinnen und Schüler werden zu Ersthelfern fortgebildet

Das Interesse war groß! Für insgesamt 14 Schülerinnen und Schüler hat der Arbeiter-Samariter-Bund am 23. und 24. November einen Lehrgang „Erste-Hilfe“ in unserer Schule durchgeführt. Hierbei ging es um eine besondere Ausbildung mit Selbsthilfeinhalten im Rahmen der vom Bund geförderten Stärkung der Selbsthilfefähigkeit junger Menschen. Alle Kinder haben nach zwei langen Tagen mit vielen praktischen Übungen zur medizinischen Erstversorgung mit Stolz ihre Urkunden entgegengenommen. Die Urkunde berechtigt die Schülerinnen und Schüler, an einem Schulsanitätsdienst mitzuwirken.

Die Marie-Kahle-Gesamtschule steht nun in den Startlöchern zum Schulsanitätsdienst, der in unserer Schule im kommenden Schuljahr mit Beginn der Klasse 7 gegründet wird. Bis es im Schuljahr 2011/12 soweit ist, können alle interessierten Kinder die wichtigsten Handgriffe zur Erstversorgung bei Unfällen in der Arbeitsgemeinschaft „Erste Hilfe“, die donnerstags stattfindet, üben. Kursleiterin der Arbeitsgemeinschaft „Erste-Hilfe“ ist unsere ehrenamtliche Mitarbeiterin vom Deutschen Roten Kreuz, Frau Flacke.

Wir bedanken und ganz herzlich bei Herrn Arsinakis vom Arbeiter-Samariter-Bund und bei Frau Flacke vom Deutschen Roten Kreuz für, die uns mit sehr viel Engagement beim Aufbau des Schulsanitätsdienst unterstützen!