Ein T-Shirt für 5€?

Ein T-Shirt für 5€?

Marie Kahle Fairies mit einer Aktion zur Fairen Woche 2018

Ein T-Shirt für 5€? Eine Hose für 10€! So billig ist die neueste Mode bei uns zu haben.

Aber wie kann das sein?

Wer stellt eigentlich unsere Kleidung her? Und wo und unter welchen Bedingungen wird sie genäht?

Wir wollten mehr darüber wissen.

In der Fairen Woche haben wir, der Profilkurs  Marie Kahle Fairies, die Bildungsreferentin des Globalen Lernens, Vanessa Püllen, zu uns in die Schule eingeladen.

Im Rahmen der BonnerFilmfair 2018 sahen wir mit der Klasse 9a Ausschnitte aus dem neuen Film„The True Cost – Der Preis der Mode“ und sprachen hinterher lange über unsere Eindrücke.

Es gibt kaum einen Markt, bei dem Schein und Realität so weit auseinander liegen wie bei der Bekleidungsindustrie. Auf der einen Seite gibt es Modeschauen mit Starmodels und rotem Teppich, auf der anderen Seite wird die Kleidung zumeist unter sklavenähnlichen Bedingungen in sogenannten Dritteweltländern produziert.
Die Ausbeutung von Mensch und Natur, die hinter den Preisen steckt, hat uns erschreckt. Ebenso erschreckend ist die Verdrängung dieser Tatsache hier in der westlichen Welt. Die erschütternde Wahrheit: Die Kosten für unsere Kleidung müssen andere bezahlen.

Wir kamen ins Nachdenken. Es muss ja nicht sein, so oft neue Kleidung zu kaufen.

Aber manchmal will man doch etwas Neues haben.

Wir kamen auf die Idee einen Klamottentausch zu organisieren. Mal sehen, wie wir diese neue Idee umsetzen können.