Mit dem Kompass in die richtige Richtung

Unser Fairtrade-Kompass wurde am 11. Juni 2013 von der Schulleiterin, Sabine Kreutzer, und der Vertreterin des Schulteams, Irmgard Keller, unterzeichnet.

Angestoßen wurde darauf im Gründungsteam der Marie-Kahle-Fairies mit Orangensaft. Damit ist unsere Beteiligung an der Kampagne „Fairtrade-Schools“ besiegelt. Mit diesem Dokument soll unser Engagement zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen von benachteiligten Bauern- und Produzentenfamilien in Afrika, Asien und Lateinamerika bestätigt werden.

Der Faire Handel wird weiterhin im Unterricht die Schülerinnen und Schüler mit dem wichtigen Thema vertraut machen. Im Pausenverkauf werden Fairtrade-Produkte verkauft und bei Schulfesten und anderen Veranstaltungen werden Produkte aus fairem Handel verwendet.