„Ein bisschen Dalton geht nicht…“

Bericht zum Herbsttreffen der Dalton-Vereinigung am Albrecht Dürer Gymnasium in Berlin Neukölln am 20.09.2013

Auf dem Herbsttreffen in Berlin stand der intensive Austausch mit Schulen unterschiedlicher Schulformen aus Erfurt, Schüttorf (bei Osnabrück), Nürnberg und Berlin über Erfahrungen in der Arbeit in Dalton-Pädagogik im Mittelpunkt. Das mit dem deutschen Schulpreis ausgezeichnete Gymnasium in Alsdorf regte eine Diskussion über Kennzeichen und Qualitätsmerkmale einer Dalton-Schule an, welche im Gespräch weiter entwickelt wurden.

Deutlich wurde, dass man nicht „nur ein bisschen Dalton“ machen kann. Dalton-Pädagogik bestimmt, bei erfolgreicher Umsetzung, die gesamte Schule als Leitidee. Schülerinnen und Schüler benötigen Zeit, um sich in ihrer Selbstorganisation zu verbessern und Kolleginnen und Kollegen müssen schrittweise in eine neue Lehrerrolle als Lerncoach finden. Dalton ist ein System, welches bei systematischer Umsetzung zu Zufriedenheit bei Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern sowie Eltern führen kann.

Erste Rückmeldungen nach der Einführung zum Schuljahr 2013/2014 an der Marie Kahle Gesamtschule bestätigen diese Erfahrung und wir freuen uns sehr, dass wir diesen Schritt unternommen haben.