Wussten Sie, dass 48% aller Jugendlichen während der Schulzeit gemobbt wurden? Und 46% aller Jugendlichen angeben, dass sie es in der Schule nie erlebt haben, dass sie unterstützt oder verteidigt wurden? Das hat eine Studie der EU-Grundrechteagentur FRA von 2020 herausgefunden – befragt wurden Jugendliche, die queer sind. Außerhalb von Schule erleben Jugendliche sogar noch mehr queere Heranwachsende Ausgrenzung: 8 von 10 Befragten gaben in einer bundesweiten Studie des DJI im Jahr 2017 an, dass sie außerhalb der Schule ausgegrenzt, beleidigt oder beschimpft wurden.

Deswegen hebt der AK Vielfalt am 17. Mai, dem IDAHOBIT*, dem internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit die rote Karte gegen Queerfeindlichkeit geminsam mit den Schulen der Vielfalt.

Und zum Abschluss eine Art „Geburtstagszitat“ aus unserem Grundgesetz, dass am 23. Mai 75 Jahre alt wird:

„(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.“

Das leben wir gemeinsam.

IDAHOBIT*
Nach oben scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen