Zu Gast bei der Firma ABB in Bad Honnef

Zu Gast bei der Firma ABB in Bad Honnef

Am 13.06.2017 sind einige interessierte Schülerinnen und Schüler mit Fr. Leßmann von 8:10-16:00 Uhr zur Firma ABB (Asea Brown Boveri) gefahren. Die ABB ist ein Energie-und Automatisierungstechnik-Konzern mit Hauptsitz in Zürich. Diese Firma gibt es weltweit in etwa 100 Ländern und sie hat 135.800 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. In der Firma in Bonn arbeiten aber nur etwa 300 Mitarbeiter. Jeder hat eine feste und eigene Aufgabe, an der gearbeitet wird.

Bevor wir reingehen konnten, mussten wir vorher aber Helme tragen, damit uns (falls uns etwas auf dem Kopf fällt) nichts passiert. Immerhin ist das eine riesige Firma. Uns wurde anfangs der Ablauf des Tages in einem Raum außerhalb der großen Firma erklärt. Der erste Schritt lautete hinter die Kulissen zu schauen. Eine einmalige Chance! Herr Lazar, der für die Auszubildenden verantwortlich ist, hat uns das Werk, in dem Transformatoren produziert werden, gezeigt, wobei wir gerne Fragen stellen konnten, was wir natürlich auch gemacht haben. Uns wurde unteranderem auch erklärt, was Transformatoren sind und wofür sie verwendet werden: Transformatoren werden nämlich verwendet, um elektrische Energie eines Wechselstromes von einem Primärstromkreis auf einem Sekundärstromkreis zu übertragen. Sie sind unglaublich schwer und groß. Anschließend kam ein anderer Kollege, der uns alles nochmal theoretisch erklärt hat.

Er war sehr begeistert von unserem Wissen von Physik und auch Technik. Denn das sind  die Schwerpunkte bei so einem Beruf. Nachher durften wir endlich praktisch arbeiten. Unsere Aufgabe war es, einen eigenen Wechselstromschalter zu bauen. Dies erforderte viel Fingerspitzengefühl und Konzentration, hat aber trotzdem sehr viel Spaß gemacht. Nach dem langen Tag in der Firma fuhren wir dann zurück zur Schule bzw. nach Hause. Diesen Tag werden wir nicht so schnell vergessen!!

VON RAMAH SAID MILLI AUS DER 7C.