Sahars Bericht über eine we-care-Aktion der 6d

Zusammen mit Frau Awan haben wir wunderschöne Seidenpapierblumen gebastelt, die wir in der Bonner Innenstadt gegen  eine Spende „verkaufen“ wollten. Leider lief das mit der Spendenaktion nicht so, wie wir es wollten, da das Wetter nicht immer mitspielte. Aber dann waren alle aufgeregt,weil das nun unser 3.Versuch war und das Wetter hoffentlich mitmachte.

Wir sollten uns schon in der Mittagspause um 14.00 Uhr treffen. Alle trugen Care-Kappen und manche sogar Care-Anstecker als wir mit Frau Awan und Herr Richartz losgingen. Die Stimmung war einfach cool. Alle lachten und hatten gute Laune wegen der Spendenaktion.

Als wir endlich da waren wollten wir unbedingt sofort loslegen, aber wir mussten erst wissen, wo wir uns aufhalten durften. Dann bildeten wir schnell Gruppen und gingen auf andere Leute zu. Am Anfang sammelten wir nicht so viele Spenden. Dann versuchten wir es noch einmal und plötzlich lief alles wie am Schnürchen. Dora, Mohammed, Antonia und ich bildeten eine Gruppe. Wir hatten sehr viel Erfolg und wir fanden auch sehr großzügige Spender. Unsere Sammeldose war die schwerste von allen. Irgendwann fing es an zu regnen und alle gingen unter ein Dach. Als der Regen nachgelassen hatte, sammelten wir weiter und haben viele Seidenpapierblumen verteilt.

Bald mussten wir schon wieder in die Schule zurück. Aber auch auf dem Rückweg war es richtig cool. Dann waren wir wieder in der Klasse und unsere Lehrer bedankten sich für unsere gute Mitarbeit. Das war richtig toll und es hat auch sehr viel Spaß gemacht. Hoffentlich machen wir solch eine Spendenaktion wieder, denn Spaß haben und Spenden sammeln ist super!