Präventionsmaßnahmen: EHEC

Selbstverständlich reagieren auch wir als Schule auf die aktuelle Gesundheitsgefährdung für unsere Kinder. Unser Caterer liefert momentan keinen Blattsalat und keine Gurken oder Tomaten mehr. Herr Pfiester, unser Ernährungsfachmann, hat einige zusätzliche Maßnahmen implementiert:

  1. kurze Hygieneschulung der Schüler aller Klassen in der kommenden Woche (etwa 20 Min pro Klasse) mit Überprüfung von Seifenspendern und Trockentüchern;
  2. Einrichtung eines „Hygieneteams“, das Oberflächen mit häufigem Kontakt (z. B. Türklinken, Handläufe, Computertastaturen,…) 1-2 mal pro Woche reinigt und desinfiziert;
  3. erhöhte Hygienemaßnahmen in der Schulküche;
  4. Bei gründlicher Reinigung ist der Verzehr von rohem Gemüse unbedenklich, besonders wenn verwendete Gurken geschält werden. Dennoch verzichtet auch der Schulkiosk nun vorerst auf Salatblätter, Gurken und Tomaten. Verwendetes Küchenmaterial wird vorerst immer in der Maschine bei 70 Grad gereinigt;
  5. Stückobst wirdnur mit Serviette/ Tuch ausgegeben.

Wir hoffen sehr, dass EHEC – wie zuvor die Schweinegrippe – an uns vorüberzieht und wir alle gesund bleiben.