Netzspannung

Wir sind Projektschule in Netzspannung.Kt

Bei der Ausschreibung Netzspannung.Kt des Rhein-Sieg-Kreises haben wir uns beworben und sind als Projektschule ausgewählt worden! Nun richten wir eine Steuergruppe ein, die von erfahrenen Stützpunktschule, der Europaschule Bornheim, gestützt wird und arbeiten in dieser Gruppe am Hauptgeschäft jeder Schule: der Unterrichtsentwicklung. Durch die Verknüpfung mit digitalen Medien sollen für uns vor allen die Förderung und Forderung der Schülerinnen und Schüler weiter ausgebaut werden. Die professionelle Nutzung von Medien ist eine der Life Skills, die die zukünftige Generation beherrschen muss, um in einer modernen Gesellschaft erfolgreich zu sein. Das Projekt koordiniert unser Kollege Herr Pfiester, der an der Europaschule Bornheim seine Lehrerausbildung absolviert hat und so schon viele Erfahrungen mitbringt. In der Projektphase haben wir kostenfrei Zugriff auf das Lernmangement-system Fronter.

 

Zum Projekt hier einige Informationen des Kompetenzteams Rhein-Sieg (Quelle: http://www.kt-termine.nrw.de/kompetenzteams/rhein-sieg-kreis/broschuereinnen.pdf):

 

„Das Projekt „NetzSpannung.KT“ zielt auf eine nachhaltige Schulentwicklung. Es basiert auf den Annahmen, dass eine systematische Vernetzung von Schulen und die professionelle Nutzung digitaler Medien:
• die Qualität von Unterricht und individueller Förderung nachhaltig stärken,
• die Region stärken,
• die Belastung von Lehrenden und Lernenden senken,
• die Zufriedenheit von Lehrenden und Lernenden erhöhen,
• die Ausbildungs- und Studienchancen von Schülerinnen und Schüler signifikant verbessern.

 

In Abstimmung mit dem Schulministerium sollen im Rahmen des Projekts „NetzSpannung.KT“ folgende Aspekte berücksichtigt werden:
• unterrichtliche Nutzung von EDMOND (elektronische Mediendistribution des Medienzentrums des Rhein-Sieg-Kreises)
• unterrichtliche Nutzung eines modernen Lernmanagement-Systems (konkret: NRWir / FRONTER)
• Erarbeitung und Bereitstellung von konkreten Unterrichtsbeispielen

 

Für die insgesamt 6 Projektschulen hat das Kompetenzteam Rhein-Sieg-Kreis schon jetzt ein umfangreiches modulares Beratungs- und Fortbildungspaket zusammengestellt, weitere Module werden nach Absprache mit den Teilnehmenden folgen. Stützpunktschule für die Teilnehmenden ist die Europaschule Bornheim, die von 2005 bis 2010 an dem Projekt „schule-interaktiv“ teilgenommen hat. Jede einzelne Projektschule wird durch ein Tandem von 2 Medienberatern unterstützt und begleitet werden, diese werden noch ergänzt durch Fachmoderatoren / Fachmodertorinnen.
Bei der Einrichtung des Lernmanagement-Systems übernimmt das Kompetenzteam Rhein-Sieg-Kreis die notwendige Koordination mit dem Diensteanbieter und dem Datenschutzbeauftragten. Außerdem übernimmt das Kompetenzteam Rhein-Sieg-Kreis die Qualifizierung der Lehrenden. Das Lernmanagement-System steht während der Projektphase kostenfrei zur Verfügung.“