Khadijas Bericht von der Gummibärenkunde

Khadijas Bericht von der Gummibärenkunde

Mitte Mai waren wir (7a) im Deutschen Museum. Unser Thema war die kleine Gummibärchenkunde.

Wir sind von der Schule aus, zusammen mit Frau Beck-Rittner und Herrn Pohl, in das Deutsche Museum gefahren.
Als wir ankamen durften wir uns erstmal ausruhen und eine kleine Frühstückspause machen.

Nach ca 10 Minuten ging es dann auch schon los. Wir haben uns riesig gefreut und waren sehr gespannt, wie man Gummibärchen macht und wie sie später schmecken würden.

Der Mann beim Deutschen Museum hat uns erst einmal erklärt, was in so einem Gummibärchen alles  drin ist und wie man es eigentlich macht.

Als wir alles geklärt haben, sind wir in die Küche gegangen und haben uns in jeweils dreier bzw. zweier Gruppen aufgeteilt. Wir durften selber entscheiden welchen Geschmack wir möchten und ob wir es mit Gelatine oder Agartine machen wollten.

An unserem Arbeitsplatz hatten wir eine Bedienungsanleitung und die nötigen Geräte.  Wir machten unsere Gummibärchen und legten sie in die Kühltruhe.


In der Zeit wo die Gummibärchen kalt geworden sind, durften wir uns im Museum einbisschen umschauen und draußen auch etwas essen. Nach ca 30 Minuten haben wir uns alle wieder versammelt, um Tütchen für unsere Gummibärchen zu basteln. Als wir fertig mit allem waren, haben wir uns bei den Mitarbeitern bedankt und durften Nach Hause fahren. Die Gummibärchen waren sehr lecker und es war ein schöner Ausflug.

Khadija, 7a