Frühling in Paris – Sprachenfahrt „Französisch“

Frühling in Paris – Sprachenfahrt „Französisch“

Am 23. April ging unsere Reise los. Wir trafen uns um 23 Uhr am Busbahnhof an der Thomas-Mann-Straße. Nach einer halben Stunde fuhren wir alle aufgeregt los. Über die Nacht fuhren wir lange Zeit nach Paris. Leider schliefen wir alle sehr wenig und waren deswegen am nächsten Morgen, als wir ankamen, alle sehr müde. Vom Bus aus gingen wir zuerst zum Tour Eiffel (auf Deutsch Eiffelturm) und kamen auf dem Weg am Arc de Triomphe (auf Deutsch Triumphbogen) vorbei. IMG_1885

Die meisten von uns waren vorher noch nie in Paris gewesen, weshalb wir alle glücklich waren, den Eiffelturm zu sehen. Dort waren viele Händler, die uns kleine Plastik-Eiffeltürme verkaufen wollten. Am Eiffelturm angekommen, stellten wir uns an eine Kasse an und gingen zu Fuß hoch. 700 Treppenstufen hat der Eiffelturm und die meisten von uns haben alle gemeistert. IMG_1887

Als wir nach ein paar Stunden wieder unten versammelt waren, gingen wir zurück zum Reisebus, der uns in unser Hotel, am Rande von Paris brachte. Wir brachten unserer Gepäck in unsere zugeteilten Zimmer, machten uns kurz fertig und gingen direkt wieder weiter. Hungrig gingen wir in den nächsten Supermarkt und kauften uns Lebensmittel für unser Picknick. Mit der Pariser Metro fuhren wir zum Louvre und setzten uns in die Tuilerien und picknickten. Danach ruhten wir uns circa eine Viertelstunde am Place de la Concorde (auf Deutsch „Platz der Eintracht“) aus und gingen von dort in kleinen Gruppen geradewegs zur Avenue des Champs-Élysées. Dort hatten wir eineinhalb Stunden Zeit, uns die Allee und die Geschäfte anzuschauen und vielleicht auch etwas zu kaufen. Total übermüdet entschieden wir uns danach, zum Hotel zurückzufahren und uns etwas zu essen zu kaufen.
Am nächsten Morgen standen wir alle einigermaßen energiegeladen wieder auf und fuhren mit der Metro zu Notre Dame (auf Deutsch Unsere Dame). Dort liefen wir einige Zeit herum und die, denen es besonders gut gefallen hat, gingen auch noch auf die Türme und genossen die wunderschöne Aussicht.

IMG_1921

Danach bekamen wir wieder etwas Freizeit, in der sich jeder etwas zu essen kaufte. Nachdem wir uns gestärkt hatten, fuhren wir zurück zum Louvre. Diesmal gingen wir aber hinein und schauten uns die Ausstellung an – die meisten waren bei dem berühmten Bild der Mona Lisa, leider hatten wir nur eine Stunde für den Louvre. Die Galeries Lafayettes war unser nächstes Ziel, um die Decke und die Preise zu bestaunen. Nachdem wir auch dort lange herumgelaufen sind, liefen wir nochmal in der Stadt rum, um uns etwas zu essen zu kaufen. Als wir alle mit unserem Abendessen fertig waren und es langsam schon dunkel wurde, gingen wir in unser Hotel zurück. Am dritten und letzten Tag, gingen wir zum Montmartre, auf dem die Basilika Sacré Cœur (auf Deutsch Heiliges Herz) steht. Zuerst bekamen wir wieder etwas Zeit zu shoppen und dann stiegen wir den Montmartre hoch und besuchten kurz die Sacré Cœur. Dann sind wir schnell zum Reisebus gehetzt.

IMG_1894

Da war unser schöner, kurzer Ausflug leider schon vorbei. Wir hatten viel Spaß und sind alle sehr froh, an der Fahrt teilgenommen zu haben. Das viele Herumlaufen war zwar sehr erschöpfend, aber wir haben viel gesehen, viel erfahren, viel gelernt und auch viel gekauft.

Marlene Posch und Shirin Padilla