Das Fest der Stadtpatrone

Das Fest der Stadtpatrone

Ein Beitrag unseres Schülers Sebastian, 6c

Am 5. Oktober 2010 waren die katholischen Schüler der Marie-Kahle-Gesamtschule im Bonner Münster. Wir haben am Fest der Bonner Stadtpatrone Cassius und Florentius teilgenommen. Sie sind Schutzheilige der Stadt Bonn. Cassius und Florentius gehörten dem römischen Heer an. Sie stammten aus Theben in Oberägypten am Nil. Ihre Legion war die „Thebäische Legion“.

Sie waren christliche Soldaten im 3. Jahrhundert. Der Kaiser Maximian befahl den Sodaten, ein römisches Götterbild zu verehren. Weil Cassius und Florentius sich weigerten, wurden sie, wie viele Soldaten zu der Zeit, getötet. Sie sind für ihren Glauben gestorben, deshalb nennen wir Cassius und Florentius auch Märtyrer.

Immer, im Oktober, ist im Bonner Münster die Pilgerwoche. Wir Schülerinnen und Schüler der Marie-Kahle-Gesamtschule sind mit Herrn Manfred Tennié den Pilgerweg gegangen.

Der Pilgerweg besteht aus einigen Stationen. Da gab es ein Bild, auf dem viele Heilige dargestellt sind. Dann sind wir zur Statue der Heiligen Helena gegangen. Die Heilige Helena wird mit einem Kreuz dargestellt, weil sie das Kreuz Jesu gefunden haben soll. Helena, die Mutter des römischen Kaisers Konstantin des Großen war, fand die Körper von Cassius und Florentius am Kreuzberg. Sie hat sich dafür eingesetzt, dass Steinsärge gebaut wurden und dass die Märtyrer in einer Kirche ihre letzte Ruhe finden.

Nur in der Pilgerwoche ist die Gruft unter der Krypta offen. Wir sind ganz nach unten gegangen und haben die leeren Steinsärge gesehen. Hier unten war es sehr dunkel.

Die Märtyrer sind jetzt in einem wertvollen Schrein mit vielen Verzierungen in der Krypta beigesetzt.

Oben am Altar sahen wir die Reliquienbüsten. Nachdem wir am Hochchor miteinander gesungen haben sind wir in den hellen Kreuzgang gegangen. Hier war es sehr schön und ruhig.

Sebastian