Circus. Freiheit. Gleichschaltung.

Circus. Freiheit. Gleichschaltung.

Am Dienstag 12.02.19 fand eine Szenische Lesung zum Thema „Circus. Freiheit. Gleichschaltung“ statt.

Dargestellt wurde die Geschichte der jüdischen Artistin Irene Bento, die sich im Circus Althoff verstecken und so den Holocaust überleben konnte. Durch artistische Einlagen und musikalische Untermalungen wurde Geschehenes lebendig vermittelt und Wege einer kritischen Erinnerungskultur aufgezeigt.


Kutlu Yurtseven von der Kölner Microphone Mafia schlug mit persönlichen und politischen Liedern zu den Themen Rassismus, Zivilcourage und Erinnerungskultur den Bogen in die Gegenwart und begeisterte die Schülerinnen und Schüler.

Im Anschluss an die Veranstaltung arbeiteten Schüler*innen der Jahrgangsstufe 1o in Workshops mit den Künstler*innen zum Thema und präsentierten diese ihren Mitschüler*innen.