Schüleraustausch in Wroclaw 16.09.-21.09.2018

Schüleraustausch in Wroclaw 16.09.-21.09.2018

Am 16.09.2018 hatten 15 Schülerinnen und Schüler der Marie-Kahle-Gesamtschule in Bonn die einmalige Chance, einen einwöchigen Austausch in die wunderschöne Stadt Wroclaw zu machen.

In dieser Woche haben wir gemeinsam mit unseren Gastschülern, zu denen wir bereits im Vorfeld über Email und SMS ein wenig Kontakt hatten, gemeinsame Ausflüge unternommen und wir haben die polnische Geschichte und Kultur besser kennengelernt. Möglich war dies durch die Kooperation mit der polnischen  Schule „Parnas“.

Schon am ersten Tag haben die polnischen Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern ein Lagerfeuer vorbereitet, um uns zu begrüßen und uns die Möglichkeit zu geben, einander besser kennenzulernen. Dies war der perfekte Einstieg in die Woche.  

Am Montag, 17.09.18 war eine gemeinsame Reise zur internationalen Jugendbegegnungsstätte nach Kreisau geplant. Dort konnten wir uns bei Kennenlern- und Kooperationsspielen besser kennenlernen und Gemeinsamkeiten finden. Nach unserer Ankunft in Wroclaw hatten wir die Möglichkeit, privat etwas miteinander zu unternehmen.

Die Abende haben wir in unseren Gastfamilien verbracht.

Am Dienstag haben wir eine Führung durch die sehenswerte Stadt Wroclaw gemacht, wo wir viele interessante Orte, wie den Markplatz, besichtigt haben. Nach der Führung haben wir das Projekt „Altes und neues Breslau“ begonnen, bei dem wir Orte in der Innenstadt anhand alter Fotoaufnahmen finden mussten, und ein aktuelles Bild aus der gleichen Perspektive aufnehmen mussten. Am nächsten Tag wurde das Projekt am Morgen in der Schule beendet, indem wir weitere Infos zu den Orten recherchiert und mit den Bildern auf einem Plakat festgehalten haben. Am Nachmittag haben wir das Geschichtliche Zentrum Zejezdnia besichtigt, ein Museum über Solidarität und Nachkriegszeit in Wroclaw.

Um auch die Vergangenheit der Stadt besser kennenzulernen, haben wir alle zusammen am Donnerstag den alten jüdischen Friedhof besichtigt. Anschließend gingen wir zurück in die Innenstadt und besichtigten das alte Universitätsgebäude. Dies war besonders schön durch die beeindruckende Aula Leopoldina und die tolle Aussicht vom Dach über die Stadt.

Abends wurde dann noch ein letztes Mal etwas gemeinsam unternommen. Um 20 Uhr trafen sich alle an der Breslauer Fontäne, wo eine musikalische Show mit Lichteffekten präsentiert wurde. Dies war der krönende Abschluss, einer tollen Woche, denn schon am nächsten Tag fuhren wir gemeinsam zum Flughafen, um uns dort zu verabschieden, bis wir uns dann diesen November wiedersehen.

Dieser Austausch wird mit Sicherheit nicht so schnell vergessen werden, denn wir haben Freundschaften geschlossen und viel über die polnische Kultur kennenlernen dürfen.

Von Ramah Said Milli 9c